Seite drucken

Stadtmauer, Płock (Polen)

 
 
 
 
 

Derzeit umgesetzte Veränderungen

 
 
 
 
 
 

Geplante Maßnahmen

Im Auftrag der Agentur zur Revitalisierung der Altstadt wurde ein Bauprojekt zur Sicherung der Stadtmauer einschließlich der Raumordnung des umliegenden Geländes erstellt, das auf die entsprechenden Verwaltungsentscheidungen in der Abteilung Architektur und Städtebau des Amtes der Stadt Płock wartet.

Nutzungsprogramm des Projektes:
Das Projekt sieht die Umbauung und Sicherung des oberirdischen Teils des Mauerfragmentes vor, was der fortschreitenden Zerstörung und Durchfeuchtung der Mauer Einhalt gebieten soll und sie vor Durchfeuchtung, mechanischen Beschädigungen und Vandalismus schützen soll (Stich Nr. 3 – 4). Die Einführung einer ständigen Beleuchtung unterstreicht die derzeitige Form der Mauer. Die aus Metallstangen erstellten und an der Dachkonstruktion befestigten Umrisse der ehemaligen Zinnen sollen diskret an die ursprüngliche Form der Krönung der Mauer erinnern.

Die Aufräumung des umliegenden Geländes hebt den Rang des Ortes und erlaubt, die Besichtigung der Mauer mit Erholung zu verbinden. Das Projekt erlangte eine positive Einschätzung und wurde mit dem Amt für Denkmalschutz abgestimmt.
 
 
 
 
 
 

Erfahrungen